Realidades ist ein dokumentarisches Filmprojekt über Künstlerinnen, Künstler und Kulturschaffenden, die auf der kanarischen Insel Lanzarote leben und/oder arbeiten.  Die Videos bringen die porträtierten Personen zum Dialog über ihre Arbeit, die Möglichkeiten für Aktivitäten wie Ausstellungen. Dabei werden auch aktuelle Themen angesprochen, die fü die Verhältnisse vor Ort, am Rande Europas, relevant sind .
Die ersten Videos, welche als Archiv geführt werden, entstanden 2012. In den kommenden Jahren werden weitere Videoporträts hinzukommen, wobei das Archiv keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt und  weder an der größtmöglichen Bekanntheit der Protagonisten noch an festgelegten künstlerischen Richtungen interessiert ist. Vielmehr geht es darum die Vielfalt künstlerischen Schaffens zu dokumentieren und die verschiedensten Aspekte künstlerischer Arbeit, wie auch lokalen Schwierigkeiten und Spezifikationen vor Ort einzufangen.

Die Arbeit entstand in Zusammenarbeit mit Patrick Germanier, der auf der Insel Lanzarote lebt und arbeitet.  Sie wird in den kommenden Jahren fortgeschrieben. Die Videos des Archives werden auf der gemeinsamen Plattform LAPAS einsehbar sein.

Ausgangspunkt der Überlegungen zu dieser Arbeit waren einerseits Gespräche über die eigenen Arbeiten, welche in den zurückliegenden Jahren bis heute teilweise oder ganz auf der Insel realisiert wurden. Andererseits interessierte uns, welchen Haltung die dort lebende Gesellschaft künstlerischer Arbeit entgegenbringt, nachdem in den 70er und 80er Jahren die kulturelle wie touristische Entwicklung der Insel maßgeblich durch die Hand des bekanntesten Künstlers, Cesar Manrique, mitbestimmt wurde und sich der wirtschaftliche Erfolg in weiten Bereiche auf die weithin sichtbaren Arbeitenen dieses Künstlers zurückführen lässt.